Sie sind hier:
  • Start
  • 22 neue Bücher-Kitas

22 neue Bücher-Kitas

23.05.2018 - Bücher sind spannend, lehrreich und machen Spaß – das gilt für Lesende, aber auch für Vorlesende und Zuhörende. Davon konnten sich bislang auch Kinder und Betreuerinnen und Betreuer in 60 Bremer Bücher-Kitas überzeugen. Jetzt sind 22 Bücher-Kitas dazu gekommen – fast alle Stadtteile und viele Träger sind vertreten. Ziel des Programms „Bücher-Kita“ ist es, die Leseförderung und Frühe Literacy in den Einrichtungen (weiter-)zu entwickeln und zu intensivieren. Dazu wird Büchern und Geschichten ein besonders hoher Stellenwert zugewiesen, sowie der Umgang mit diesen fest in den Kita-Alltag verankert, sodass diese ständige Begleiter der Kinder in den Einrichtungen sind. Das Programm bietet den Kitas dabei umfassende Möglichkeiten den Herausforderungen in Bezug auf Spracherwerb im Kita-Alltag zu begegnen mit Qualifizierungs-, Beratungs- und Austauschangeboten und ausgewählten Materialien. Im Mittelpunkt des Programms steht somit die Sprachförderung und Sprachbildung von Kindern. Organisiert und durchgeführt wird das Programm von der Senatorin für Kinder und Bildung sowie den Kooperationspartnerinnen und -partnern, die sich mit ihren unterschiedlichen Expertisen einbringen: Stadtbibliothek Bremen, Universität Bremen, Eene Meene Kiste, Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Bremen und Überseemuseum Bremen.