Sie sind hier:
  • Kinder

Kinder

Gute Bildung von Anfang an

, png, 61.0 KB

Auf den Anfang kommt es an. Denn nie wieder lernen wir so viel und so schnell wie in den ersten Jahren unseres Lebens. Daher haben gerade die frühen Lebensjahre einen großen Einfluss auf die soziale, emotionale, körperliche und geistige Entwicklung eines Kindes. Frühkindliche Bildung von Anfang an, stellt entscheidende Weichen für ein lebenslanges erfolgreiches Lernen und für faire Bildungschancen, unabhängig von der Herkunft eines Kindes.

Die Familie ist der erste wichtige Lern- und Bildungsort des Kindes. Daneben sind es Kindertageseinrichtungen, Kinder- und Familienzentren und die Kindertagespflege, die frühkindliche Bildung, Erziehung und Betreuung zuverlässig unterstützen und bereichern können.

Bei der frühkindlichen Bildung stehen das Wohl und eine ganzheitliche Entwicklung der Kinder im Mittelpunkt. Jedes Kind muss die Chance bekommen, seine Potentiale zu entfalten und sich bestmöglich zu entwickeln.

Die Angebote der Kindertagesbetreuung bieten für Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren verschiedene Erfahrungs- und Lernräume. Dort können sie Neues lernen und erforschen, erleben sich selbst in vielfältigen sozialen Beziehungen und kommen in Kontakt mit unterschiedlichen Regeln und Kulturen.
Dabei hat die Einbeziehung der Eltern im Sinne einer Bildungs- und Erziehungspartnerschaft eine besondere Bedeutung. Gemeinsam mit den Eltern fördern die Einrichtungen der Kindertagesbetreuung die soziale, emotionale und körperliche Entwicklung der Kinder und vermitteln ihnen altersgerechtes Wissen.

Die gesetzlichen Grundlagen hierzu finden sich im Bremischen Tageseinrichtungs- und Kindertagespflegegesetz – (BremKTG). Grundlage für die pädagogischen Konzeptionen in der Kindertagesbetreuung bilden der Rahmenplan für Bildung und Erziehung im Elementarbereich. Die Pädagogischen Leitideen für Kinder von 0 bis 10 Jahren bilden den Rahmen für den Übergang von der Kita in die Grundschule sowie für eine gemeinsame Bildungsverantwortung und für eine durchgängige und abgestimmte Bildungskonzeption der pädagogischen Fachkräfte in den Kindertageseinrichtungen, der Kindertagespflege und den Grundschulen im Land Bremen. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit zwischen Kita und Grundschule stehen die Kinder, mit ihren individuellen Lernvoraussetzungen und ihrer Freude und Neugier die Welt zu entdecken und zu begreifen.

Die Bremer individuelle Lern- und Entwicklungsdokumentation (LED) bietet den Fachkräften Instrumente zur Beobachtung und Dokumentation kindlichen Lernens und kindlicher Entwicklung und konkretisiert somit die Ausgestaltung der pädagogischen Arbeit. Die LED unterstützt den Dialog zwischen Fachkräften, Kindern und Eltern.
In der Handreichung Arbeit mit Kindern unter drei Jahren werden Grundlagen und Qualitätsstandards der pädagogischen Arbeit und der Zusammenarbeit mit den Eltern aufgezeigt.

Die Arbeitsmaterialien Planung und Organisation von Sprachförderprojekten im Elementarbereich konkretisieren den Bildungsbereich Sprache und Kommunikation, als zentralen und bedeutsame Bildungs- und Entwicklungsbereich der frühkindlichen Bildung.
Download-Versionen der Broschüren finden Sie hier.