Sie sind hier:

Bildungsstandards

Deutschlandweite Vergleichbarkeit

Bildungsstandards greifen die Bildungsziele einzelner Schulfächer auf und definieren zentrale Kompetenzen, die von den Schülerinnen und Schülern erworben werden sollen. Um die Qualität der Abschlüsse in Deutschland vergleichbar zu machen, hat die Kultusministerkonferenz (KMK) bundesweit geltende Bildungsstandards für zentrale Fächer am Ende der Pflichtschulzeit sowie für den Übergang in weiterführende Schulen entwickelt.

Für Deutsch, Mathematik und Fremdsprache sowie für die Naturwissenschaften liegen die Bildungsstandards vor. In diesen Fächern werden zur Zeit Bildungsstandards für die Abiturprüfung entwickelt.

Die Bildungsstandards bilden die Grundlage für die fachbezogenen Anforderungen an den Schulen. Sie sichern damit die Qualität der Abschlüsse und dienen als Grundlage zur Entwicklung eines an Kompetenzen orientierten Unterrichts.

Die Länder haben sich verpflichtet, die Einhaltung der Bildungsstandards durch, landesweite oder länderübergreifende Vergleichsarbeiten und Abschlussprüfungen sicherzustellen.

Umsetzung in Bremen

In Bremen sind Bildungspläne (Lehrpläne) entwickelt worden, die die Bildungsstandards in den einzelnen Schulfächern umsetzen. Die Bildungspläne definieren jeweils für Doppeljahrgänge die fachbezogenen Anforderungen und beschreiben die zu erreichenden Kompetenzen. Die Bildungspläne für die Jahrgangsstufen 1 bis 12/13 für die Fächer und Bildungsgänge der allgemein bildenden Schulen liegen vor.

Links

Kontakt

Herr Dr. Thomas Bethge

Foto von Thomas Bethge

20

Rembertiring 8-12
28195 Bremen