Sie sind hier:

START in Bremen

START – das Schülerstipendienprogramm für Jugendliche mit Migrationserfahrung!

, png, 130.9 KB

Was ist START?
Das START-Schülerstipendienprogramm widmet sich seit 2002 erfolgreich der Potential- und Engagementförderung bei Jugendlichen mit Migrationserfahrung. START begleitet Jugendlichen drei Jahre in ihrer persönlichen Entwicklung und bestärkt sie darin, unsere Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Durch ein starkes Netzwerk, individuelle Betreuung, finanzielle Unterstützung sowie Veranstaltungen zu Themen wie interkulturelle Kompetenz, MINT und Politik werden ihre Potenziale gefördert. Zugleich werden die Jugendlichen zur Übernahme gesellschaftlichen Engagements ermutigt: Aus Talenten werden Macher!

Wer unterstützt START?
In Bremen wird das Stipendium von der START-Stiftung gGmbH, der Bürgerstiftung Bremen, der Cordes & Graefe KG, der Senatorin für Kinder und Bildung, Kornelia und Heinrich Engelken, Elsa Hollweg, Dres. Karina und André-Michael Schultz seit mehreren Jahren als gemeinsame Bildungsinitiative angeboten.

Wie unterstützt START?
Finanzielle Unterstützung, vielfältige Bildungsangebote, eine persönliche Betreuung und ein starkes Netzwerk aus Jugendlichen mit Migrationserfahrung, die ihren Weg bereits erfolgreich gegangen sind - START bietet den Jugendlichen mit Migrationserfahrung die Chance, sich weiterzuentwickeln, sich gesellschaftlich einzubringen und einen Bildungsabschluss anzustreben, der ihren Fähigkeiten entspricht. Die Stipendiaten erhalten bei der Aufnahme einen Laptop und werden drei Jahre lang mit 1000 Euro Bildungsgeld pro Schuljahr und einem umfangreichen Bildungsprogramm aus Seminaren, Workshops, Exkursionen, Beratungsangeboten etc. auf ihrem Bildungsweg begleitet. Während ihrer Förderung werden sie von erfahrenen Pädagoginnen und Pädagogen bei schulischen und persönlichen Fragen betreut und profitieren von einem aktiven Netzwerk aus rund 700 Stipendiaten und etwa 2000 Ehemaligen.

Wie viele Stipendienplätze stehen zur Verfügung?
Für das Schuljahr 2019/20 wird es in ganz Deutschland (mit Ausnahme von Baden-Württemberg) rund 150 Stipendienplätze geben.
In Bremen werden rund 10 neue Stipendiatinnen und Stipendiaten aufgenommen!

Wer kann sich bei START bewerben?
Bewerben können sich alle Schülerinnen und Schüler, die

  • selbst - oder deren Vater oder Mutter - nach Deutschland zugewandert sind,
  • mindestens noch drei Jahre in einem deutschen Bundesland (außer Baden-Württemberg) auf eine allgemein- oder berufsbildende Schule gehen,
  • mindestens 14 Jahre alt sind,
  • im Schuljahr 2019/2020 mind. die 9. Klasse besuchen,
  • Deutsch mindestens auf dem Niveau GER-B1 beherrschen,
  • unsere Gesellschaft aktiv mitgestalten und unsere Demokratie stärken wollen,
  • bereit für ein intensives dreijähriges Bildungs- und Engagementprogramm sind.

Wie sind die Bewerbungsmodalitäten?
Interessierte Jugendliche können vom 1. Februar bis zum 15. März 2019 auf www.start-bewerbung.de ihre Bewerbung abgeben. Hierfür werden ein Gutachten einer Lehrkraft, das letzte Zeugnis und die Kopie eines Ausweisdokuments benötigt. Über die Aufnahme von Kandidatinnen und Kandidaten in das Stipendienprogramm entscheidet nach einem Auswahlgespräch eine unabhängige Kommission, in der erfahrene Pädagoginnen und Pädagogen vertreten sind. Die Aufnahme erfolgt im Sommer 2019.

Weiterführende Infos zum Stipendienprogramm, dem Bewerbungsverfahren und alle Ansprechpartner finden Sie auf www.start-stiftung.de

START-Flyer (pdf, 412.7 KB)
  

Auskunft erteilt

Frau Katja Eckstein

Foto von Katja Eckstein

Landeskoordinatorin START in Bremen

Rembertiring 8-12
28195 Bremen

Frau Scharajeg Ehsasian

Foto von Scharajeg Ehsasian

21-5