Sie sind hier:
  • Start
  • „Dem Hass keine Chance“ 2019

Preisverleihung des Bremer Jugendpreises „Dem Hass keine Chance“

, jpg, 218.8 KB
Kinder der Grundschule Halmerweg präsentierten ihren Gröpelingen-Song

06.06.2019 - Über 300 Kinder und Jugendliche zeigten im Bremer Rathaus was in ihnen steckt. Und das ist unendlich viel. Insgesamt wurden 18 Auszeichnungen verliehen. Die Senatspreise in Höhe von 1.000 und 1.500 Euro überreichte Senatorin Claudia Bogedan, an die Geschwister-Scholl-Schule Bremerhaven sowie an die inklusive Kreativwerkstatt "GuckMal" des Jugendhauses Tenever. Der Wettbewerb der Landeszentrale für politische Bildung Bremen stand in diesem Jahr unter dem Motto "Die Würde des Menschen ist unantastbar".

In ihrem Grußwort erklärte Bogedan: „Keine Demokratie ohne Demokraten. Nur wer sich einsetzt, wer sich stark macht und nicht nur an sich selbst denkt, wer das Gemeinwesen im Blick hat und nicht nur den eigenen und nationalistischen Vorteil sucht, der kann dazu beitragen, dass eine Demokratie eine echte, eine gelebte Demokratie ist. Unser Grundgesetz hält uns dafür den Rücken frei. Es wäre nur ein Stück Papier, wenn es nicht mit Leben gefüllt würde. Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte, seid durch Euer Engagement genauso wichtig für dieses Grundgesetz, wie die, die es vor 70 Jahren aufgeschrieben haben. Ihr seid unsere Zukunft und wir können stolz auf euch sein. Ich gratuliere herzlich zu den großartigen und äußerst gelungenen Projekten.“ Und dazu gehörten unter anderem auch die Grundschülerinnen und -schüler der Stader Straße mit ihren im Werkunterricht erschaffenen Kunstwerken und des Halmerwegs mit ihrem Gröpelingenlied.

Auch die Oberschule Ohlenhof gehört zu den Preisträgern. Bei der Präsentation ihres Projektes gab es im Rathaus allerdings einen technischen Fehler. Ein Song von Asena Ölcer und Enisa Berisha, beide aus der Klasse 9a, wurde leider nicht gespielt. Das holen wir hier sehr gerne nach:

Zur Pressemitteilung