Sie sind hier:
  • Start
  • Hoher Besuch an der Wilhelm-Kaisen-Oberschule

Hoher Besuch an der Wilhelm-Kaisen-Oberschule

Generalkonsul Rick Yoneoka zu Gast an der Wilhelm-Kaisen-Schule

27.02.2017 - Wann bekommt man schon einmal eine Einschätzung der deutsch-amerikanischen Beziehungen aus erster Hand? Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Kaisen-Oberschule freuten sich über hohen Besuch, der auch kompetent Auskunft geben konnte. Der besondere Gast war Generalkonsul Rick Yoneoka. Neunt- und Zehntklässler löcherten den gut gelaunten US-Amerikaner mit Fragen. Yoneoka hat einen reichen Erfahrungsschatz. Er hat achtzehn Jahre lang für die US-Regierung gearbeitet und war dafür auf vier Kontinenten unterwegs.

Unter anderem lebte er auch in Berlin und jetzt mit seiner Familie in Hamburg. "Deutsch zu erlernen ist sehr schwer", stellte er fest. Deshalb unterhielten sich die WKS-Jugendlichen mit dem Gast auf Englisch. "Das war kein Problem. Unsere Schülerinnen und Schüler hatten auch keine Scheu viel Fragen zu stellen. Herr Yoneoka hat aber auch sehr zugewandt und mit viel diplomatischen Geschick geantwortet", freut sich Schulleiter Oliver Seipke.

Die Deutsch-Amerikanische Beziehungen, die Reihenfolge der Präsidentschaftsanwärter, das Wahlsystem und aktuelle Entwicklungen in der US Politik gehörten zu den Themen, die besprochen wurden. "Für die Neunt- und Zehntklässler war es nicht nur eine hervorragende Möglichkeit die englische Sprache anzuwenden und amerikanische Landeskunde „live“ zu erleben, sondern auch eine hochinteressante Lehrstunde in Diplomatie", so Seipke.

www.wilhelm-kaisen-schule.de/