Sie sind hier:
  • Senatsempfang Bremens Beste

„Trotz der Ausnahmesituation Ihrer letzten Schuljahre große Klasse: Bremens Beste“

Kinder- und Bildungssenatorin Sascha Karolin Aulepp ehrt 127 Abiturient:innen mit der Bestnote 1,0

Am Mittwoch, 13.7.2022, dem letzten Schultag vor den Sommerferien, wurden alle Abiturient:innen mit der herausragenden Abschlussnote 1,0 von der Senatorin für Kinder und Bildung Sascha Karolin Aulepp zu einem Senatsempfang für „Bremens Beste“ in die obere Rathaushalle eingeladen. Rund 90 Abiturient:innen folgten der Einladung.
Die Senatorin für Kinder und Bildung, Sascha Karolin Aulepp, würdigte diese besondere Leistung trotz der pandemiebedingten Einschränkungen der letzten Jahre: „Sie alle haben Ihren Abschluss unter besonders schwierigen Bedingungen abgelegt. Sie sind der erste Jahrgang, dessen komplette Oberstufenzeit unter Pandemiebedingungen stattfinden musste. Das war eine riesige Herausforderung für Sie, und auch für Ihre Eltern und für Ihre Lehrerinnen und Lehrer! Sie haben diesen Bedingungen getrotzt und Herausragendes geleistet – dazu einen ganz herzlichen Glückwunsch!“

Bevor Kinder- und Bildungssenatorin, Sascha Karolin Aulepp, den Absolvent:innen ihre Ehrenurkunde übergab, informierte Prof. Dr. Thomas Pawlik, Konrektor Studium und Lehre an der HS Bremen, über das Studium und verschiedene Weg an die Universität und die Hochschulen. Sehr persönlich wurde es als Kristina Bechthold, Projektingenieurin im Operationsmanagement der Hochschule Bremen das Gruppenfoto von Bremens Beste aus dem Jahr 2014 zeigte, auf dem sie zu sehen war und ihren weiteren Weg in ein Studium des MINT-Bereiches beschrieb. Ihr Fazit: „Frauen können Technik!“. Cornelius Neumann-Redlin, Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände im Lande Bremen e.V. betonte: „Neben dem klassischen Studium stehen Ihnen auch eine duale Ausbildung oder ein duales Studium offen. Beschäftigen Sie sich auch mit diesen Alternativen: Es lohnt sich, weil es den Blick für die vielfältigen Möglichkeiten eines Einstiegs in das Berufsleben schärft! Wenn Sie noch nicht genau wissen, was Sie nach dem Schulabschluss machen wollen: Probieren Sie mutig etwas aus, was Ihren Neigungen entspricht. Wenn Sie merken, dass es nicht das Richtige ist, können Sie – jung, wie Sie sind – ohne Probleme etwas anderes machen.“

Weitere Informationen
In diesem Jahr haben insgesamt 2.563 Schülerinnen und Schüler das Abitur bestanden. Dies entspricht insgesamt einer Quote von 95,2 %. Die Durchschnittsnote im Bundesland Bremen liegt bei 2,32. Im Land Bremen haben 127 Abiturient:innen in der Allgemeinen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife einen Notendurchschnitt von 1,0 erreicht. Das beste Bremer Abitur legte dieses Jahr Eric Decker vom Alexander-von-Humboldt-Gymnasium aus Huchting ab. Nicole Baumgart hat am Schulzentrum des Sek. II in Blumenthal Ihren Abschluss als Heilerziehungspflegerin mit fachgebundener Hochschulreife mit der Bestnote 1,0 gemacht. Dieser Jahrgang war der erste Abschlussjahrgang an der Schule.

Text: Maike Wiedwald, Pressesprecherin SKB | Fotos: Rebecca Miller, Fotoarchiv, SKB-Bremen

Dominik und Lukas eröffnen den Senatsempfang mit ihren Spanischen Gitarren

Die Senatorin beim Senatsempfang Bremens Beste

Gäste in der Oberen Rathaushalle

Prof. Dr. Thomas Pawlik

Senatorin überreicht eine Urkunde an Bremens besten Abiturienten

Obere Rathaushalle