Sie sind hier:

Lehrkräfte aus aller Welt

Sie haben bereits ein Studium als Lehrerin oder als Lehrer im Ausland abgeschlossen oder sind in Ihrem Heimatland bereits ausgebildete Lehrkraft? Dann warten wir auf Sie! Lehrkräfte mit Migrationshintergrund werden besonders gesucht.

Eine außerhalb des Landes Bremen erworbene Lehrkräfteberufsqualifikation kann unter bestimmten Voraussetzungen beim Staatlichen Prüfungsamt anerkannt werden.

Die Antragstellung erfolgt in zwei Schritten:

1. Anerkennungsberatung bei der Arbeitnehmerkammer Bremen
2. Antragstellung beim Staatlichen Prüfungsamt

Das Staatliche Prüfungsamt stellt fest, ob eine Gleichstellung zu einem Lehramt mit mindestens zwei Fächern ausgesprochen werden kann oder ob ggf. vorher Ausgleichsmaßnahmen erforderlich sind. Das Staatliche Prüfungsamt prüft darüber hinaus, ob und ggf. unter welchen Qualifizierungsvoraussetzungen eine Lehrbefähigung in einem Fach erteilt werden kann.

Rechtliche Grundlagen

Sprachkenntnisse

Voraussetzung für das Unterrichten von Schülerinnen und Schülern sind deutsche Sprachkompetenzen auf dem Niveau C2 des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Für die Aufnahme aller Ausgleichs- und Qualifizierungsmaßnahmen ist mindestens das Sprachniveau C1 erforderlich. Das Sprachniveau C2 kann dann parallel in selbstständigen Sprachkursen/Weiterbildungen berufsbegleitend erworben werden.

Sprachniveaus
Der Europäische Referenzrahmen teilt alle wichtigen europäischen Sprachtests in sechs Schwierigkeitsstufen ein:
A – Elementare Sprachverwendung - A1 und A2
B – Selbständige Sprachverwendung - B1 und B2
C – Kompetente Sprachverwendung - C1: fortgeschrittenes Kompetenzniveau, C2: nahezu muttersprachliche Sprachbeherrschung

Weitere Informationen finden Sie beim Fremdsprachenzentrum der Universität Bremen.