Sie sind hier:
  • Expertise Inklusion 2.0 vorgestellt

Expertise Inklusion 2.0 vorgestellt

Prof. Dr. Natascha Korff (Uni Bremen), Prof. Dr. Sebastian Idel (Uni Oldenburg), Meike Wittenberg (Die Senatorin für Kinder und Bildung)
Prof. Dr. Natascha Korff (Uni Bremen), Prof. Dr. Sebastian Idel (Uni Oldenburg), Meike Wittenberg (Die Senatorin für Kinder und Bildung)

Eine Bestandsaufnahme des Inklusionsprozesses zu erstellen und Problemstellungen und Entwicklungsaufgaben beim Inklusionsprozess aufzuzeigen waren Ziele, die mit der Erstellung der Expertise Inklusion 2.0 verbunden waren. Die Wissenschaftler:innen Prof. Dr. Natascha Korff (Uni Bremen) und Prof. Dr. Sebastian Idel (Uni Oldenburg) haben zusätzlich Richtungsempfehlungen für die Fortsetzung des Inklusionsprozesses zu formuliert, die jetzt weiter diskutiert und in einen Entwicklungsplan Inklusion 2.0 eingehen sollen.

Der Beobachtungsraum im Vergleich zur Expertise Inklusion in der Schulkonsens‐Evaluation wurde ausgeweitet auf Grundschule, Gymnasium und die berufsbildenden Schulen.
Es wurde ein stärkerer Fokus auf ZuPs, die Förderzentren und ReBUZ und die beiden Stadtgemeinden gelegt und weitere Akteure hinzugezogen. Die Perspektive der Eltern wie auch die Perspektive der Schüler:innnen) wurden erfasst. Hinzu kamen Daten aus der Bildungsstatistik.

Als Grundlagen der Datenerhebungen wurden Gruppeninterviews durchgeführt, Dokumente analysiert, Befragungen durchgeführt wie auch statistische Daten aufbereitet und analysiert.

Nach der Behandlung in der Deputation am 4. Mai 2022 wird es jetzt darum gehen, eine öffentliche Begleitgruppe zum Entwicklungsplan Inklusion 2.0 einzurichten und gemeinsam die Diskussionen und Prozesse zur Weiterentwicklung der Inklusion in Bremen zu gestalten und Vorhaben umzusetzen.

Expertise Inklusion (pdf, 5 MB)