Sie sind hier:
  • Digitalisierung | iPads für Bremer Schulen

Digitalisierung

iPads für Bremer Schulen

, jpg, 156.7 KB

Da künftig alle Lehrkräfte, Referendarinnen und Referendare mit der landesweiten Lernplattform itslearning arbeiten werden, hat der Senat der Freien Hansestadt Bremen unter anderem eine Ausstattung der Bremer Schulen mit dienstlichen iPads ermöglicht. Über ein Leihsystem erhalten alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte sowie Referendarinnen und Referendare der öffentlichen Schulen des Landes Bremen ein Tablet.

Den Anfang machen die rund 8.000 Lehrkräfte, Referendarinnen und Referendare im Land Bremen gemeinsam mit rund 30.000 Schülerinnen und Schülern, die in einem Haushalt mit schwierigen sozialen Herausforderungen leben. Außerdem werden auch Mittel für Videokonferenz-Lösungen zur Verfügung gestellt. In weiteren Tranchen werden dann auch alle übrigen rund 60.000 Schülerinnen und Schüler mit einem iPad ausgestattet.

Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung vom 07.07.: "Digitaler-Millionen-Schub für Bremer Schulen"

Ein umfassendes Fach-, Qualifizierungs-, Support- und Finanzierungskonzept hierzu hat die Senatorin dem Senat am 3. November 2020 vorgelegt. Es umfasst 35 Millionen Euro und beinhaltet unter anderem das Austeilen von Endgeräten für alle Schülerinnen und Schüler. Hinzu kommen Stellen und Mittel für den Support.

Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung vom 03.11.: "35 Millionen Euro für IT-Infrastruktur an Schulen"

iPads für Lehrkräfte

Die Geräte für Lehrkräfte wurden Ende August 2020 an die weiter­führenden Schulen geliefert. Die iPads müssen anschließend von jeder Lehrkraft persönlich eingerichtet werden. Dazu benötigen Sie:

  • Ihren SuBITI-Account sowie
  • Ihre dienstliche Apple-ID, die an Ihre dienstliche E-Mail-Adresse (@schule.bremen.de) gesendet wurde

iPads für Schülerinnen und Schüler

In einer ersten Tranche werden rund 30.000 Schülerinnen und Schülern, die in einem Haushalt mit schwierigen sozialen Herausforderungen leben, mit einem iPad ausgestattet. Diese Geräte werden im Herbst 2020 ausgeliefert.
Teilnehmende Testschulen haben sie bereits in einem Pre-Rollout erhalten.

Unterstützung

, jpg, 49.5 KB

Materialien
- Infoschreiben Grundschulen (pdf, 149.8 KB)
- Infoschreiben für alle Schulen (pdf, 149.5 KB)
- Nutzungsüberlassung (pdf, 79 KB)
- Datenschutzerklärung (pdf, 414.6 KB)

Häufig gestellte Fragen
Warum iPads? Welche Apps werden installiert? Wie richte ich meine E-Mail-Adresse ein? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie auf der Website des Landesinstituts für Schule

Seminare
Zoom-Meetings: iPads für Schülerinnen und Schüler | Informationen zum Verfahren
Inhalte: Ausstattung der iPads, Auslieferung, Lagerung, Nutzungsüberlassung, Inbetriebnahme und erste Schritte, Informationen zu Unterstützungs- und Qualifizierungsangeboten
VeranstalterInnen: Meik Hansen, Dr. Rainer Ballnus, Uta Brammer sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Zentrum für Medien, SKB-15, Schul-Support-Service (S3) und den Pilotschulen
Zielgruppe: Schulleitungen und Medienverantwortliche
In Kürze wird es neue Termine geben.

Das iPad im Unterricht - Online Coaching
Die Einführung der iPads für Schülerinnen und Schüler wird von einem weiteren Qualifizierungsangebot "iPad Teacher Club" im Rahmen der iPad-Fortbildungsoffensive für Lehrkräfte begleitet. Es handelt sich um zwölf Einzelveranstaltungen, die jeden Dienstag und Donnerstag vom 03.11. – 10.12.2020 von 17 bis 18 Uhr stattfinden. Anmeldungen sind ab sofort möglich.
Weitere Infos (pdf, 2.9 MB)
Zur Anmeldung

Die iPads kommen - was tun?
Ab Ende November werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zentrums für Medien zahlreiche schulspezifische Online-Workshops „Die iPads kommen – was tun?“ anbieten, die als Frage- und Austauschforum zu allem rund um die iPads für Schülerinnen und Schüler mit Infos zu Ausstattung und Einbindung der iPads, erprobten Verfahren und Ideen sowie Unterstützungsangeboten und Materialien konzipiert sind. Zielgruppe sind hier die Klassen- bzw. Jahrgangsleitungen, aber auch weitere interessierte Lehrkräfte. Die Termine und Anmeldemöglichkeiten werden wir zeitnah kommunizieren.
Wir hoffen, dass wir Sie mit diesen Angeboten gut unterstützen können und freuen uns auf die konstruktive Zusammenarbeit mit Ihnen.

Qualifizierungsangebote
Mit der flächendeckenden Ausstattung des schulischen Personals mit mobilen Endgeräten werden auch die Qualifizierungsangebote ausgebaut. Das primäre Ziel ist die Qualifizierung für eine adäquate Nutzung im Unterricht. Dieses schließt folgenden Punkte mit ein:

  • Grundlegende Bedienkompetenzen: "how to use"
  • Informatische und medienpädagogische Kompetenzen,
    auch in Verbindung mit der KMK-Strategie "Bildung in der digitalen Welt“
  • Didaktische Fähigkeiten des Präsenz- und Distanzlernens mit mobilen Endgeräten,
  • Verzahnung der mobilen Endgeräte mit den fachdidaktischen Anforderungen und Vorgaben der einzelnen Fächer,
  • Qualifizierungen für schulisches Leitungspersonal: "Schule führen und leiten in der digitalen Welt"

Mehr dazu finden Sie im itslearning-Portal

Aktuelle Fortbildungen finden Sie hier.