Sie sind hier:

Tanz

, jpeg, 41.3 KB
Aufführung des Tanztheatestücks "Nachtschattengewächse" in der Oberschule am Leibnizplatz | Foto: Menke

Whirlschool – Tanz macht Schule

, jpg, 41.1 KB
Foto: Claudia Hoppens

Das Projekt Whirlschool zielt darauf ab, Zeitgenössischen Tanz als Kunstform für Schülerinnen und Schüler bekannt und erlebbar zu machen. Sechs Tänzerinnen, Tänzer, Choreografinnen und Choreografen erarbeiten mit sechs Klassen verschiedener Schulstufen und Schulformen in circa fünf Monaten jeweils ein etwa 10-minütiges Tanzstück. Das Unterrichtsangebot der Choreografinnen und Choreografen kann verschiedene Stile und Techniken des Zeitgenössischen Tanzes umfassen. Schülerinnen, Schüler und Lehrerkräfte werden aktiv in den Erarbeitungsprozess und in die Entwicklung eines künstlerischen Produkts einbezogen. Die Ergebnisse werden öffentlich im Kulturzentrum Schlachthof präsentiert. Neben der künstlerischen Erarbeitungsphase erleben die Kinder und Jugendlichen einen professionellen Aufführungsrahmen mit Licht-, Haupt- und Generalprobe. Sie lernen die Aufregung, aber auch den Reiz kennen, ihr Tanzstück auf der Bühne vor großem Publikum zu zeigen. Die gemeinsame Präsentation der Ergebnisse findet jährlich Anfang März statt.

Whirlschool wird von tanzwerk bremen in Zusammenarbeit mit dem Fachverband für Theater in der Schule bremen e.V. organisiert.

- Ausschreibung Whirlschool im Schuljahr 2017/18
- Angebote von tanzwerk bremen für Schulen

Tanzprojekte der Quartier gGmbH

Weitere Informationen in Kürze an dieser Stelle