Sie sind hier:

Angebote zur Arbeit mit Kindern von 0 bis 3 Jahren

Abbildung einer symolisierten Krone, png, 4.5 KB

Das Angebot zur Arbeit mit Kindern von 0 bis 3 Jahren ist vielfältig und bietet Möglichkeiten, sich in Fortbildungen unterschiedlichen Umfangs (weiter) zu qualifizieren und sich bei Thementagen mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.

Daneben stehen in den Kooperations-Spielkreisen u. a. für Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund Plätze zur Betreuung zur Verfügung und für die Eltern die Möglichkeit, begleitet durch die fachlich qualifizierte Spielkreisleiterin, die Institution Kita kennenzulernen und an Elternbildungsmodulen teilzunehmen.

Um Informationen zu den unten aufgeführten Themen zu erhalten, klicken Sie bitte auf das jeweilige Thema. Die Informationen werden dann aufgeklappt.

Spielendes Kind, jpg, 123.2 KB

Inhalte und Ziele:
Die Arbeit mit den Jüngsten/mit Kindern von 0 bis 3 Jahren erfordert von den pädagogischen Fachkräften in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung spezifische Kenntnisse und Kompetenzen. Im Rahmen des Programms Frühkindliche Bildung wird daher der qualitative Ausbau im U3-Bereich fachlich begleitet und seit 2012 gezielt Fortbildungen für Fachkräfte durchgeführt.

Gemeinsam mit Vertretern verschiedenster Träger von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung in Bremen wird jährlich ein Fortbildungsangebot entwickelt, das unterschiedliche Aspekte der Arbeit mit den Jüngsten/mit Kindern unter 3 Jahren in den Blick nimmt. Es bietet den in diesem Bereich tätigen pädagogischen Fachkräften die Möglichkeit, sich ausgehend vom eigenen Kenntnisstand thematisch orientiert weiter zu qualifizieren.

Zur Auswahl stehen Fortbildungen in den Bereichen:

  • Säule 1: Die pädagogische Fachkraft-Kompetenzstärkung und eigenes berufliches Selbstverständnis
  • Säule 2: Respektvoller Umgang mit Kindern unter drei Jahren
  • Säule 3: Entwicklungsvielfalt von Kindern unter drei Jahren
  • Säule 4: Schlüsselsituationen, Alltagsgestaltung und vorbereitete Umgebung
  • Säule 5: Zusammenarbeit mit Eltern/Erziehungspartnerschaft

Zur Verfügung stehende Plätze / Zielgruppe:
Rund 360 Qualifizierungsplätze stehen 2018 für pädagogische Fachkräfte aus Bremer Kindertageseinrichtungen im Rahmen von 17 Fortbildungen zur Arbeit mit den Jüngsten zur Verfügung. Zwei weitere Fortbildungen befinden sich derzeit in Planung.

Beteiligte Träger und Institutionen:
Die Fortbildungen werden von einer trägerübergreifenden Planungsgruppe konzipiert. Für eine Übersicht aller beteiligten Träger klicken Sie bitte hier.

Weiterführende Informationen:
Interesse? Dann können Sie sich hier über die Fortbildungsangebote zur Arbeit mit Kindern von 0 bis 3 Jahren informieren und ggf. anmelden.

nach oben

Der Thementag >>Humor & Gelassenheit im pädagogischen Alltag<<findet am 15.11.2018 von 14:00 bis 18:00 Uhr im Haus der Wissenschaft (Sandtstraße 4/5, 28195 Bremen)statt.

Eine Anmeldung erfolgt über E-Mail fruehkindlichebildung@kinder.bremen.de

nach oben

2012

  • Kinder unter drei Jahren in der Kindertagesbetreuung - Frühkindliche Bildung von Anfang an

2014

  • Die Pädagogik Emmi Piklers
  • Als Picasso noch in die Krippe ging

2015

  • Raumgestaltung neu gedacht
  • Musikalisches Erleben in der Krippe

Zum Thementag 'Raumgestaltung' können Sie den Vortrag Frau van Dieken (pdf, 344.3 KB) und die Literaturliste (pdf, 35.8 KB) herunterladen.

2016

  • >>Wer bist du?<< - Kulturelle Vielfalt in der Krippe
  • >>Es geht um mich!<< - Partizipation in der Krippe

2017

  • >>Mal wieder nur gespielt? - Bildungsprozesse im gemeinsamen Spiel
  • >>Bildungsprozesse bewegt gestalten<<

nach oben

Inhalte und Ziele:
Mit dem Projekt soll ermöglicht werden, Kindern zwischen zwei und drei Jahren mit Migrationshintergrund gemeinsam mit deutschen Kindern bereits vor dem Kita-Besuch in ihren Selbstbildungsprozessen zu unterstützen und damit ihre Startchancen zu verbessern. Insbesondere ermöglichen die Koopspielkreise die behutsame Heranführung an die deutsche Sprache und an die Institution Kita.

Zudem bietet das Projekt für die Fachkräfte der Einrichtung, in der der jeweilige Spielkreis durchgeführt wird, die Möglichkeit, sich mit Fragen der Migration, Integration, interkulturellen Kompetenz und Erziehung auseinander zu setzen.

Kooperationspartnerinnen und -Partner:

Weiterführende Informationen:
Sie haben Interesse am Projekt oder an der Betreuung Ihres Kindes in einem der Spielkreise? Dann können Sie per E-Mail mit Mürüvvet Yilmaz, der Ansprechpartnerin von Migra e.V., Kontakt aufnehmen.

nach oben