Sie sind hier:
  • Start
  • Ausgezeichneter Bremer Lehrer - Herzlichen Glückwunsch

Ausgezeichneter Bremer Lehrer - Herzlichen Glückwunsch


26.09.2016 - Die Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen bundesweiten Wettbewerbs „Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ“ stehen fest. Mit dabei ist der Bremer Pädagoge Robert Wisz von der Europaschule Schulzentrum Utbremen. Mit der Auszeichnung würdigte die Jury das herausragende pädagogische Engagement des Englisch-Lehrers, der auch Seminarleiter am Landesinstitut für Schule ist. Der Preisträger wurde in der Wettbewerbskategorie „Schüler zeichnen Lehrer aus“ von "seinen Jugendlichen" für die Auszeichnung nominiert, die bei ihm seine kreative, praxisorientierte Unterrichtsgestaltung, die individuellen und auf die Ausbildung der Schüler/innen abgestimmten Lehrpläne, eine faire Bewertung der Leistungen, großes außerschulisches Engagement sowie sein Verständnis und den Humor besonders hervorhoben. Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung gratuliert: „Ich freue mich sehr, dass Robert Wisz ausgezeichnet wurde. Herzlichen Glückwunsch! Der Preis unterstreicht die Bedeutung des Landesinstituts für Schule in Bremen (LIS) und die innovative Kraft des Zusammenspiels LIS mit dem Schulzentrum Utbremen. Mich beeindruckt besonders das Lob der Schüle-rinnen und Schüler. Wir brauchen Lehrer, die Spaß am Lernen vermitteln. So kann auch der Unterricht kreativ und gut sein.“ Insgesamt erhielten 16 Lehrkräfte sowie sechs Pädagogen-Teams aus zehn Bundesländern in diesem Jahr den „Deutschen Lehrerpreis“, an dem sich rund 4.500 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte beteiligt hatten. Der Wettbewerb wird seit 2009 jährlich von der Vodafone Stiftung Deutschland und dem Deutschen Philologenverband durchgeführt.