Sie sind hier:

Geflüchtete und Schule

In Bremen ankommen


Herzlich willkommen in Bremen! Wir unterstützen Sie dabei, gut in unserer Stadt anzukommen. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist das Lernen der deutschen Sprache und der regelmäßige Schul- bzw. Kindergartenbesuch Ihrer Kinder. Dies möchten wir für Sie schnell und unbürokratisch ermöglichen.

MEHR
  

Deutsch lernen


Schulpflichtige Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren können erste Sprachkenntnisse in Lerngruppen erlangen. Diese heißen in Bremen Vorkurse und finden in Schulen im gesamten Bremer Stadtgebiet statt.

MEHR
  

Notunterkünfte in Turnhallen


Viele Menschen kommen täglich in Bremen an. Es ist schwierig, sie schnell mit einem warmen Dach über dem Kopf zu versorgen. Für einen begrenzten Zeitraum hat die Sozialbehörde Geflüchtete auch in Sporthallen untergebracht. In diesen Fällen wurde der Sportunterricht in andere Hallen verlegt oder musste teilweise auch ausfallen. Derzeit sind jedoch alle schulisch genutzten Sporthallen wieder frei.

MEHR
  

Maßnahmen und Konzept


Zugewanderte Schülerinnen und Schüler können in Bremen schon seit vielen Jahren die deutsche Sprache erlernen. Für das Zusammenleben – die Integration – ist das besonders wichtig. Weil immer mehr Zuwanderer und Geflüchtete in unsere Stadt kommen, wird die Zahl der Vorkurse ständig erhöht.

MEHR
  

Zahlen und Fakten


Zurzeit werden in Bremen 189 Vorkurse für 2585 Schülerinnen und Schüler ohne Deutschkenntnisse angeboten. Diese stammen aus mehr als 60 Staaten.

MEHR
  

Häufig gestellte Fragen


Hier finden Sie Antworten auf Fragen rund um die Hallenbelegung, Sportunterricht und Schulleben. Ebenso werden Fragen zum Sprachunterricht und zur Lehrerversorgung beantwortet.

MEHR