Sie sind hier:
  • Kinder
  • Gemeinsamer Bildungsplan 0 bis 10 Jahre

Entwicklung eines gemeinsamen Bildungsplans für Kita und Grundschule


Der geplante Bildungsplan 0-10 Jahre nimmt die besonders entwicklungs- und lernintensive Altersspanne von 0 bis 10 Jahren in den Blick und stellt zum einen das Kind in den Mittelpunkt aller Überlegungen zum anderen auch die Verzahnung der Lern- und Bildungsorte Familie, Kita und Schule.

Ziele eines gemeinsamen Bildungsplans sind die
- Entwicklung einer gemeinsamen Sprache,
- Herstellung eines gemeinsamen Bildungsverständnisses,
- Gestaltung einer anschlussfähigen und abgestimmten Bildungskonzeption und -praxis,
- Übergangsbegleitung des Kindes in seinem Bildungsverlauf

Des Weiteren stellt ein Bildungsplan 0-10 Jahre für die pädagogischen Fachkräfte in Schule und Kita, deren Trägern sowie für die Eltern eine gemeinsame Grundlage für die Unterstützung von Lernprozessen, die Entwicklungsbegleitung und Erziehung der Kinder dar.

In Bremen und Bremerhaven kann auf die. guten Vorarbeiten für Kita und Grundschule zurückgegriffen werden, sowohl bei den Bildungsplänen für den jeweiligen Bereich, als auch durch die gelebte Zusammenarbeit zwischen diesen Bereichen, die in zahlreichen Projekten sich weiterentwickelt hat. Diese Arbeit gilt es nun zu systematisieren und für die gemeinsame Bildungsarbeit zwischen dem Elementar- und Primarbereich in den beiden Städten nutzbar zu machen.

Die Erarbeitung des gemeinsamen Bildungsplans ist als ein mehrschrittiger Prozess mit den Schwerpunkten: Entwicklung von Meilensteinen, Handlungskonzepten und Praxistransfer geplant. Der Implementierungsprozess beinhaltet letztlich auch die Überprüfung der Anschlussfähigkeit in der gemeinsamen und abgestimmten Bildungsarbeit. Im Mittelpunkt steht immer das Kind in seiner jeweiligen Entwicklungs- und Bildungsphase.

In der ersten Phase stehen die Entwicklung von übergreifenden Leitideen und die Identifikation von gemeinsamen Handlungsfeldern, als Dach für eine abgestimmte Bildungsarbeit von Kita und Grundschule im Vordergrund. Während dieser Phase soll eine vielfältige und transparente Beteiligungsstruktur aufgebaut und etabliert werden.

Die zweite Phase der Erarbeitung ist charakterisiert durch die Identifikation und Systematisierung von Praxis-und Handlungsfeldern und ersten Aussagen zu einer gemeinsamen Bildungsqualität und der Anschlussfähigkeit dieser. Dabei wird es auch um Aussagen zu Auswirkungen in den jeweiligen Praxisfeldern und die Implementierung von Empfehlungen, Kriterien und Standards gehen.

Für die Erarbeitung eines neuen Bildungsplans 0-10 Jahre sind unterschiedliche Expertisen, Erfahrungen, Kompetenzen und Praxiswissen aus Kita und Grundschule notwendig. Das Format für die Beteiligungsstruktur soll daher ein für den Elementar- und Primarbereich ausgewogenes Verhältnis von Wissenschaft und Praxis, Blick auf Bewährtes und Neues und über den Tellerrand, Strukturen und Fachlichkeit ermöglichen und unterschiedliche Perspektiven aufzeigen.
Wichtig dabei ist ein fortlaufender Theorie-/Praxis-Transfer bspw. durch regionale Verbünde zwischen Kitas und Grundschulen, gemeinsame Fortbildungen und Workshops für Fachkräfte sowie konkrete Handlungskonzepte die in der Praxis erprobt werden können.

  
Weitere Informationen:

  

Termine & Materialien


09.09.2016 Dialogveranstaltung
Veranstaltungsprogramm (pdf, 32.2 KB)
Präsentation "Unser Weg zu abgestimmter Bildungsarbeit" (pdf, 12.4 MB)
Thüringer Bildungsplan bis 18 Jahre (pdf, 4.6 MB)
06.12.2016 Informationsveranstaltung zur Gründung eines fachlichen Beirats
Präsentation: "Bildungsplan 0 bis 10 Jahre" (pdf, 340.9 KB)
Präsentation: "Ausgangslage und fachliche Einführung" (pdf, 183.2 KB)
11.05.2017 Fachforum Leitideen im Landesinstitut für Schule
14.09.2017 1. Sounding Board in der Handelskammer Bremen
Öffentliche Veranstaltung für die interessierte Bremer Fachöffentlichkeit